Aktuell

Header

2024


  • Bereits seit 50 Jahren wird die umgenutzte Wassermühle als Atelier und Künstlerhaus genutzt. In diesem Jahr können wir diesen Geburtstag begehen und im kommenden Jahr jährt sich zum 500. Mal die urkundliche Erwähnung der Schaddelmühle.
    Unsere Sonderseite finden Sie hier: 50 Jahre
  • Intensive Schreibarbeit an Texten leisten im KH Schaddelmühle die Künstlerschaft aus dem Regietheater, Charlotte Oeken und Moritz von Schurer.

  • Textarbeit Theater  

  • Kunstaktion mit der Künstlerin Roswitha Maul im Infoturm der Schaddelmühle. Am 04.08.2024 ist die Künstlerin Roswitha Maul mit ihrer Kunstperformance - Wahlbüro – im Infoturm des Künstlerhauses Schaddelmühle aktiv. In einer fiktiven Wahlsituation können ab 10:00 Teilnehmende bis 15:00 abstimmen. Eine fiktive Wahlabstimmung über die Beteiligung von Mitmenschen, die bei der kommenden Landtagswahl bisher nicht an der Wahl teilnehmen können. Weitere Inhalte und Informationen zum Wahlvorgang und deren Auswertung vor Ort im historischen Trafoturm.

  • Wahlbuero U18  

  • Leipziger Sommerakademie 2024 vom 11. bis 18. August 2024 im KH Schaddelmühle, künstlerische Leitung Frau Prof. Katrin Kunert und Dozent Dirk Richter.

  • Sommerakademie 2024  

  • aktueller Kurs: Kunstlehrerinnen in Weiterbildung, eine Zusammenarbeit mit dem Fachverband für Kunstpädagogik BDK e.V. und dem Dozenten Frank Steenbeck sowie der Dozentin Heinke Binder.

  • Besprechung   Kurs   Kurs  

  • aktuelle Ateliernutzung: Hanne Lange arbeitet in den Werkräumen des Künstlerhauses Schaddelmühle.

  • Hanne Lange   Hanne Lange   Porzellanröhren  

  • aktuelle Ateliernutzung: Heinke Binder arbeitet in den Werkräumen des Künstlerhauses Schaddelmühle an Skulpturen. Sophie Uchman erarbeitet im Künstlerhaus eine Plastik für die Freiluftgalerie Schaddelmühle. Die Künstler Robert Czolkoß aus Berlin und Tillmann Ziola aus Dresden arbeiten mit den Tonen der Schaddelmühle im Künstlerhaus.

  • Heinke Binder   Sophie Uchmann   Robert Czolkoß_Tillmann Ziola  

  • Ankäufe durch Museen: Das Kreismuseum Grimma kauft verschiedene Porzellanarbeiten an, die im Porzellanwerk Meißen und im Porzellanwerk Lichte entstanden sind. Diese Vase erarbeiteten Horst Skorupa und Dirk Fischer 1981 in Meißen.
    ...

  • Skorupa/Fischer Grimma  

  • ...Das GRASSI Museum für Angewandte Kunst übernimmt die keramische Arbeit aus dem Jahr 1992 die im Workshop der Schaddelmühle entstanden ist. Autoren sind Gudrun Petersdorff und Frank Brinkmann.
    Der schwarz glasierte „Brunnen“ wurde von der Kunstsammlung Kanton Bern gekauft. "Das Flache Wasser heisst anders als lange Zeit der Krater hiess, in dem es sich gesammelt hat" Lulu & Whiskey, 2022 / Keramik glasiert, Fermentation Ackerschachtelhalm, 40 x 28 x 80 cm

  • Petersdorff/Brinkmann   Lulu & Whiskey  

  • Lennart Münchenhagen arbeitet in den Ateliers des KH für seine Ausstellung in der Galerie -Laden für Nichts- in LE.

  • Lennart Münchenhagen   Lennart Münchenhagen  

  • Nutzung der Ateliers im Künstlerhaus durch Juliane Maria Hoffmann und Tine Günther.

  • Juliane Maria Hoffmann   Tine Günther  

  • In den Jahren 2023 und 2024 wird der Workshop - Kunst aus Heimaterde 10 - durchgeführt. Zu dem Thema "Die Gärten in Nimbschen" arbeiten Vereinshelfer, SchülerInnen und die KünstlerInnen Tine Günther, Nick Eberle und Frank Brinkmann zusammen.

  • Kunst aus Heimaterde 10   Kunst aus Heimaterde 10   Kunst aus Heimaterde 10   Kunst aus Heimaterde 10

2023


  • Studierende der Hochschule für Bildende Künste Dresden führen mit ihrer künstlerischen Fachkraft-Keramik Su-Ran Sichling und dem Kursleiter im Künstlerhaus Frank Brinkmann Testreihen zu verschiedenen Methoden des Schmauchbrandes durch. Über mehrere Tage wurden Oberflächenbeeinflussungen durch Kohlenstoffeinlagerungen ausgetestet und erarbeitet. Umwicklungen der plastischen Formen und weitere Materialbeimengungen und Behandlungen beeinflussten die keramischen Oberflächen erfolgreich.

  • Schmauchbrand 1   Schmauchbrand 2   Schmauchbrand 3

    Schmauchbrand 4   Schmauchbrand 5   Schmauchbrand 6

  • Am 10.11.2023 konnten wir die komplette Sammlung von 6 Skulpturen entlang des Colditzer Keramikrundweges der Stadt Colditz als Schenkung übergeben. Im Bild Herr H.Graichen - Landrat Muldentalkreis; Herr Dr. G. Gey - Präsident des Trägervereins Geopark Porphyrland e.V; Herr R. Zillmann - Bürgermeister Stadt Colditz sowie Herr F. Brinkmann - Geschäftsführer des Kulturfördervereines Schaddelmühle e.V.
    Die Plastiken im Stadtraum wurden gestaltet von: Christiane Wachter; Wolfram Boden; Heinke Binder; Andreas Wachter; Karl Lobo; Frank Brinkmann
    Übergabe Keramiken in Colditz - Film Muldental TV /5 min.

  • Übergabe Skulpturen  

  • "Sternis Weltenreise" 30.09. - 01.10.2023 - inklusives Bühnenprojekt
    Das Projekt wurde von "Aktion Mensch" unterstützt und läuft unter der Bezeichnung: inclusion creativity lab. Zusammenarbeit mit Durchblick e.V., Förderschule Burkartshain, Buchkinder e.V., Schülern des ukrainischen Klassenzuges Großbothen, Kindern aus der Gemeinde Großbothen-Schaddel, BBB- Apolda, Mitgliedern und Helfern des Kulturfördervereines Schaddelmühle e.V. - mit insgesamt 85 Beteiligten wurden nachfolgende Workshops durchgeführt:
    Schreibwerkstatt, Bühnenbildwerkstatt und Bühnenanpassung, Kostümwerkstatt, Musikinstrumentenbauworkshop, Sitzmöbelbau aus Paletten und Lärchenholz. Die Proben und die Aufführung erfolgten im Künstlerhaus Schaddelmühle.

  • Ankündigung   Bühnenentwurf   Bühnenenbau

    Bühnenenbau 1   Bühnenenbau 2   Bühnenenbau 3

    Akteure   Probe   Probe 2

  • Zwei weitere Plastiken wurden im Stadtgebiet Colditz aufgestellt - Keramikrundweg zur Industriegeschichte. Arbeiten von Heinke Binder und Wolfram Boden.

  • Keramikrundweg   Keramikrundweg

  • Kreativ im Grünen, junge Familien aus Berlin und Leipzig organisieren Kurse für Kinder und Erwachsene im Künstlerhaus.

  • Kreativ im Grünen   Kreativ im Grünen

  • Nutzung des Künstlerhauses durch Studierende der Hochschule für Grafik und Buchkunst. Die Gruppe wurde durch Maria Schumacher, Henriette Grahnert, Franziska Holstein im Studium betreut und durch Frank Brinkmann mit keramischen Techniken und Möglichkeiten bekannt gemacht.

  • HGB Keramik 1   HGB Stdenten Keramik   HGB Keramik 2

  • Beheading Binaries. A communally curated bestiary of sunken feelings - Ausstellungszeitraum: 16.06.-16.07.2023, Eröffnung: 16.06.2023, 19 Uhr
    Im Kulturförderverein Schaddelmühle hat das Kunstkollektiv Elli Kuruş in die letzten Jahren eine Serie von Skulpturen erarbeitet, die jetzt erstmals in einer Ausstellung in der Schaddelmühle öffentlich gezeigt werden. Die Keramik-Skulpturen erinnern an menschliche Körper, aber ihre Gestalt weist auf eine unerklärliche, monströse Spaltung hin. Die Ausstellung in der Schaddelmühle präsentiert die Keramiken wie archäologische Funde einer untergegangenen Kultur. Über einen Wildwiesen-Parcour können sie Stück für Stück entdeckt werden.
    Als Teil der Ausstellung haben Asya Volodina und Elli Kuruş ein Larp (=Live action role play, eine Art immersive Performance) entwickelt. An drei Terminen können Interessierte teilnehmen. Im Larp agieren die Skulpturen als Stellvertretende, die von den Teilnehmenden aktiviert werden. Im gemeinsamen Spiel werden die Keramik-Körper berührt, genutzt und in Beziehung gesetzt zum eigenen Körper. Das Format des (Rollen-)Spiels erlaubt das emotionale Eintauchen in eine alternative Wirklichkeit, die andere Regeln, andere Wahrnehmungs- und Kooperationsformen ermöglicht. Die Teilnehmenden sind Handelnde in einem Moment der Co-Kreation und ihre Handlungspuren werden Teil der Ausstellung.
    Die Teilnahme an der Spielsitzung (Dauer: 3-4 Stunden) ist kostenlos. Um an dem Larp teilzunehmen, senden Sie bitte eine E-Mail an larp@ellikurush.com / sie erhalten eine Willkommens-E-Mail als Bestätigung. / Spielsitzungen: 16. Juni, 15 Uhr / 17. Juni, 15 Uhr / (18. Juni, 15 Uhr / falls die anderen Termine ausgebucht sind).

  • Ausstellung 1   Ausstellung 2   Ausstellung 3

    Ausstellung 4   Ausstellung 5   Ausstellung 6

  • Kunstfest 22.04.2023, 15 bis 22 Uhr Abschluss des interdisziplinären Workshop vom BBK Leipzig e.V. in der Schaddelmühle Pressemitteilung

  • Kunstfest   Kunstfest   Kunstfest

    Kunstfest   Kunstfest   Kunstfest

  • BBKL Workshop 2023: "Schön. Hier RAUM SCHADDEL #4" - Arbeitsgespräche mit den Beteiligten Ute Hellriegel, Daniel Krüger, Adrian Mudder, Inka Perl, Catherine Sanke und Gerhard Wichler sowie Christiane Baumann und Juliane Csapo.

  • BBKL Workshop   BBKL Workshop   BBKL Workshop   BBKL Workshop

  • Eröffnung der Ausstellung - Ton & Töne - am 11.03.2023. Siehe auch Presse.

  • Ton & Töne   Ton & Töne   Ton & Töne

  • Ateliernutzung durch Mechthild Mansel, die Kollegen Sascha Patzig & Ronny Szillo sowie Agnes Lammert.

  • Mechthild Mansel   Sascha Patzig & Ronny Szillo   Agnes Lammert

  • Ateliernutzung durch Heinke Binder - sie erarbeitet eine Ersatzplastik für die Stadt Colditz - Keramikrundweg. Ateliernutzung für Kunstkeramik, Ausstellungsvorbereitungen durch Nick Eberle, Anna Voss, Karl Luis Vossbeck, Tine Günther, Oklaf und Elli Kuruș.

  • Heinke Binder   Nick Eberle   Anna Voss   Karl Luis Vossbeck

    Tine Günther   Oklaf   Elli Kuruș

  • Sarah Pschorn arbeitet in im KH Schaddelmühle an der Fertigstellung ihrer Großkeramiken für eine Ausstellung im Gerhard- Marcks-Haus Bremen. Siehe auch Presse.
    Agnes Lammert, Lehrbeauftragte an der HGB Leipzig, arbeitet im KH Schaddelmühle an der Fertigstellung ihrer keramischen Plastiken für eine aktuelle Ausstellung.

  • Sarah Pschorn   Agnes Lammert  

weiter siehe Archiv